skip to Main Content
Startseite
pic_katharina-raedel-ablass_2000x500

Wissenschaftliche Erkenntnisse
für die Pflegepraxis anwendbar machen

Pflegeforschung für die Pflegepraxis

Erfolgreiche Lern- und Entwicklungsprozesse im Pflegebereich erfordern die Kombination einer pflegefachlichen und pflegewissenschaftlichen Expertise der Lernbegleiter. Als Pflegewissenschaftlerin und Beraterin bringe ich meine praktischen Pflege- und Forschungserfahrungen sowie mein theoretisches Wissen für den Projekterfolg meiner Kunden ein.

praxiserprobte Lösungen

Auf der Grundlage neuster wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickle ich gemeinsam mit meine Kunden paßgenaue Lösungskonzepte im Umgang mit aktuellen Phänomenen. Zu diesen gehören u.a.: Qualtitätsstufen im Pflegedienst, Personalausfallkonzepte, Umgang mit Demenz im Krankenhaus, Einbindung von Angehörigen in die Pflege usw.

angewandte Pflegeforschung und Beratung

Das organisationsspezifischen Erfordernisse für angewandten Forschung und Beratung reichen von der Entwicklung der Forschungsprojekte, der Begleitung von Entwicklungs- und Changs-Prozessen, über die Bewertung der Wirksamkeit von Maßnahmen (Evaluationsforschung), der  Konzepterarbeitung für z.B. die Pflegeorganisation bis hin zur Erstellung von Gutachten.

Umsetzungsbegleitung

Ein wesentlicher Baustein beim Transfer von wissenschaftlichen Wissen in die Praxis ist die Umsetzung der entwickelten Konzepte unter den Bedingungen der alltäglichen Handlungspraxis. Von derProjektplanung über die Situationsanalyse bis hin zur praktischen Umsetzung begleite und unterstütze ich alle Phasen.

Wissenschaftliche Erkenntnisse werden für die Pflegepraxis anwendbar

Die Kluft zwischen dem ‚was wissenschaftlich als belegt gilt‘ und dem ‚was praktisch realisiert wird‘ (knowledge-to-practice-gap) kann mit pflegewissenschaftlicher Expertise allein nicht geschlossen werden.  Ferner gerhört zur Aufrecherhaltung der Qualität professionellen Handelns in der Pflege Erfahrungen mit Lernprozessen, mit Veränderungsprozessen und Reflektionsmethoden. Für die benannten Erfordernisse bleiben im normalen Klinik- und Pflegealltag wenig Zeit.  Ich biete Ihnen meine Erfahrungen als Pflegewissenschaftlerin und Beraterin zur kontinuierlichen Gestaltung der sich wandelnden Pflegepraxis.